4stats
Fußreflexzonentherapie: Am Fuß den ganzen Körper massieren

MENU






Durch gezielte Massage der Füße können Organe und Körperbereiche angerecht oder beruhigt werden

Fußreflexzonentherapie


Die Fussreflexzonentherapie bietet einen regulierenden Einfluss auf unsere Selbstheilungskräfte. Immer wieder kehrende Störungen innerhalb unseres Körpers können zwar anfangs unbemerkt bleiben, aber auf Dauer zu regelrecht organischen Schäden führen. An den Füßen lassen sich Störungen im System unseres Körpers oftmals anhand von Verfärbungen, Schwellungen oder Verhärtungen aufspüren. Ähnlich wie in unserer Ohrmuschel (siehe Ohrakupunktur) bildet sich unser gesamter Körper auf unseren Füßen ab. Mit gewissem Druck oder Impulsen auf betroffene Areale oder Punkte lassen sich die Regulationsvorgänge des Körpers aktivieren.
Die Füße tragen nicht nur unser Gewicht, sie sind auch der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden für den Körper. In ihnen spiegeln sich alle Organe und Bereiche mit Ausnahme von Armen und Beinen. Bestimmte Zonen in den Fußsohlen stehen über Energiebahnen mit dem gesamten Organismus in Verbindung.
So kann man durch eine gezielte Massage der Füße die entsprechenden Organe und Körperbereiche anregen oder beruhigen. Stoffwechsel, Atmung, Verdauung und Bewegungsapparat lassen sich positiv beeinflussen. Die Selbstheilungskräfte werden gefördert.

Sehr erfolgreich ist die Therapie insbesondere bei Kopfschmerzen, Migräne, Menstruationsproblemen, Verdauungsstörungen und Schlaflosigkeit. Ebenfalls positiv beeinflusst werden Kreislauf- und Rückenprobleme.

Ausgepowert, müde, schlapp, Stress? Auch ein Grund die Fußreflexzonen-Massage auszuprobieren. Gönnen Sie sich eine entspannende, wohltuende Auszeit für Körper und Seele



Anwendungsbeispiele für Fußreflexzonen-Therapie:

  • Migräne
  • Lymphstauung
  • Atemprobleme
  • Verdauungsprobleme
  • Menstruationsprobleme
  • Verbesserung des allgemeines Wohlbefindens
  • Rückenprobleme Schlafprobleme
Impressum & Datenschutzerklärung